Aktuelle Infografiken zu Holzpellets

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Infografiken des Verbandes proPellets Österreich. Die Grafiken zeigen einerseits die Preisststabilität und andererseits wie wirtschaftlich die Verwendung von Pellets im Vergleich mit Heizöl ist. Hier finden Sie immer die aktuellen durchschnittlichen Pelletspreise, sowie den Vergleich mit anderen Brennstoffen

Grafiken für Deutschland 

Grafiken für die Schweiz

 

Jahresdurchschnittspreise von Energieträgern

 

Da Pellets aus einem nachwachsenden und ausreichend verfügbaren Rohstoff hergestellt werden, unterliegen sie weit geringeren Preisschwankungen wie zB Heizöl extra leicht.

In den letzten vier Jahren ersparte man sich beim Betrieb einer Pelletsheizung durchschnittlich bis zu 50,4% im Vergleich zur Heizung mit Heizöl extra leicht. Anfang 2014 war die Ersparnis aufgrund des höheren Ölpreises noch bei fast 80%, pendelte sich aber bis jetzt bei ca 50% ein. Es ist zu erwarten, dass dieser Durchschnittswert in Zukunft sogar noch etwas höher sein wird.

 

Energieträger im Vergleich in cent/kWh

 

Diese Infografik zeigt, wie die verschiedenen Energieträger Strom, Erdgas, Heizöl und Pellets im Vergleich zu den Kosten. Es wird daraus ersichtlich, dass Pellets hier die größte Kosteneffizienz aller eingesetzten Energieträger zeigt. Wer mit Pellets heizt, spart nicht nur Kosten, sondern kann sich über einen stabilen, unabhängigen Preis/kg im Sicheren sein. Elektrischer Strom hat einen mehr als fünffachen Preis bei derselben eingesetzten Energie. Der stärkste Verfolger Heizöl benötigt immer noch fast die doppelten Kosten um zum selben Ergebnis zu kommen. Somit kann eine Pelletsheizung als günstigste Variante beim Einsatz von Brennstoffen angesehen werden. Wer Pellets heizt, heizt nicht nur billig sondern auch nachhaltig mit einem Bio-Brennstoff.

 Pelletpreise in Cent/kg

 

Preise eines 15 kg Sacks Pellets

 

 

Die Grafik zeigt den Verlauf des Pelletspreises im vergangenen Jahr in Cent/Kg. Hier wird der stabile Preis des Bio-Brennstoffes Holzpellets ersichtlich. Weder die Inflation noch die Preise anderer Rohstoffe wirken hier stark ein.

Noch klarer wird diese stabile Preis beim Blick auf die zweite Grafik, die den Durchschnittspreis von 15kg Säcken im letzten Jahr zeigt. Hier wird ersichtlich, dass die Teuerung nur 10 Cent auf 15kg Säcke betrug. Umsteigen auf Pellets lohnt sich somit ab dem Kauf der ersten Pelletslieferung.

 Jährliche Heizkostenersparnis

Ein Umstieg von Heizöl auf Pellets vermindert die laufenden Kosten erheblich.
Die Ersparnis für Brennstoffkosten innerhalb der letzten 10 Jahre bewegt sich durchschnittlich in der Höhe der Investitionskosten für eine neue Pelletheizung (bei einem Ersatz von 3.000 l Heizöl durch 6 t Pellets).

 

Jährliche Heizkostenersparnis mit Pellets

 

 

TOP BERATUNG!

Smartphone in einer Hand
Ich berate Sie gerne in Sachen Biomasse! Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

TOP NETZWERK!

Tablet in zwei Frauenhänden und Buch in einer Männerhand
Profitieren Sie von meinem umfangreichen Netzwerk im Bereich der Biomasse!
Kontakt
3322 Viehdorf, Hainstetten 96
Tel.: +43 (0) 664 / 45 08 199
huber3@aon.at
Downloads
Hier finden Sie alle meine
Publikationen und Berichte!
zu den Downloads >>
LinkedIn
Sie finden mich auf Linkedin:
Profil: Rudolf Huber
Treten Sie mit mir in Kontakt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen